Top

5 Tipps, um Ihre Dekoration mehr Zen zu machen

Nach einem arbeitsreichen Tag brauchen wir mehr als genug, um unsere Batterien in einem Raum aufzuladen, der positive Energien freisetzt.

Hier sind einige kleine Tipps, um Ihr Interieur zen.


1. MINIMALISMUS


Die Entleerung ist bekannt als Ressourcenbeschaffung. Wählen Sie einen aufgeräumten Raum und Gegenstände aus natürlichen Materialien (Holz, Stein, Stoffe), die die Augen und den Geist zur Ruhe kommen lassen. Dies wird dir Raum zum Meditieren und Hinlegen geben.

2. DIE FARBEN


Wählen Sie einfache und entspannende Farben: Braun, Beige und Weiß verbinden uns wieder mit der Natur und bringen Ruhe. Sie können dann mit Farbakzenten spielen, die mehr Lebensfreude bringen, wie z.B. Orange oder Grün, die sich je nach Stimmung leicht ändern lassen.

3. IHRE SINNE BELEBEN


Reinigen Sie das Innere mit angenehmen Gerüchen, die schöne Erinnerungen wecken. Diffusoren und Weihrauch mit ätherischem Öl lindern den Stress, der in dieser für einige Menschen schwierigen Zeit entstanden ist

 

 4. DIE WELLEN


Die Reduzierung von Störungen durch Elektrogeräte ist für die psychische Gesundheit von Vorteil. Die Begrenzung der Anwendung am Abend ist von größter Bedeutung, um sich auf sich selbst zu konzentrieren und sich die Zeit zu nehmen, sich zu entspannen. Machen Sie sie in Ihrem Zuhause dezenter.


5. MACH DIR EINEN TRAUM


Zögern Sie nicht, Ihren Freizeitaktivitäten einen wichtigen Platz einzuräumen und sie vollständig in Ihre Räume zu integrieren. Liebe auf den ersten Blick, gefüllt mit Erinnerungen und positiven Gedanken sind da, um dir Gutes zu tun und dich daran zu erinnern, dass du einzigartig bist.

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen