Top

Klangschale

Tibetische Klangschalen sind ein weit verbreitetes Instrument für die Achtsamkeitsmeditation. Sie sind ein wirkungsvolles Instrument zur mentalen Entspannung, das einen starken harmonischen Einfluss auf Körper und Geist ausübt und ein großes Gefühl von Frieden und Wohlbefinden erzeugt.

Ursprung und Funktionsweise tibetischer Klangschalen

Ihre Geschichte beginnt vor etwa 3.000 Jahren. Obwohl ihre Ursprünge unklar sind, geht man davon aus, dass sie aus der Verschmelzung buddhistischer und schamanistischer Kulturen entstanden sind. Laut dem großen tibetischen Bodhisattva-Meister Gwalwa Karmas geben sie den Klang der Leerheit von sich: als eine Manifestation des Universums.

Der Dalai Lama und tibetische Mönche haben damit begonnen, Klangschalen als Werkzeug zur Erlangung von Harmonie zu verwenden. In den meisten Kulturen werden sie mit Spiritualität in Verbindung gebracht. Der tibetischen Tradition zufolge wurden diese Schalen jedoch erst um 480 v. Chr. entwickelt.

Diese Schalen werden in der östlichen Medizin seit Tausenden von Jahren zu therapeutischen Zwecken verwendet. Im Westen werden diese Schalen erst seit etwa 40 Jahren verwendet. Sie wurden - historisch gesehen - in Tibet, Nepal, Indien, Bhutan, China, Japan und Korea hergestellt und variieren in der Größe von 10 cm Durchmesser bis zu einem Meter. Die bekanntesten haben einen Durchmesser von 20 bis 30 cm.

Seit der Antike ist Klang Teil von Ritualen und Zeremonien, die einen Weg geschmiedet haben, das Gleichgewicht zu stimulieren: körperlich, geistig und emotional. Heute wurde festgestellt, dass spezifische Klangkombinationen das autonome Nervensystem durch eine Veränderung der Zellschwingung beeinflussen, wodurch das Immunsystem gestärkt und der Stresspegel gesenkt wird.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin erholt sich der Körper nicht durch Schlaf, sondern durch Ruhe und Bewegungslosigkeit. Schlaflosigkeit ist zum großen Teil eine Folge von Stress und Angst.

Die Schalen sind eine Brücke zur Stille der Übung. Sobald sie den Zustand der Entspannung ermöglicht haben, ist die Praxis der Stille eine Form der Selbsterkenntnis, der ganzheitlichen Entwicklung, der Manifestation von Kreativität und der klaren Identifizierung von Körpersignalen.

Echte tibetische Klangschalen werden in uralten Formen aus einer Mischung von sieben Metallen vollständig von Hand gefertigt. Jedes dieser Metalle ist mit einem Himmelskörper verbunden. Blei ist Saturn, Gold ist die Sonne, Silber ist der Mond, Kupfer ist die Venus, Eisen ist der Mars, Quecksilber ist der Merkur und Zinn ist der Jupiter.

Er funktioniert, indem man die Schale dazu bringt, Schallwellen auszusenden, die durch das ständige Reiben eines Holzelements am Rand oder durch sanftes Anschlagen mit einem Trommelstock eine Mantra-Note erreichen. Diese Wellen nehmen dann die Form einer "Stimme an, die uns an unseren wahren Zweck im Leben erinnert". Gleichzeitig sendet die Schale starke Vibrationen aus.

Was sind die Vorteile von Klangschalen?

Es gibt Klänge, die bei der Gedankenkontrolle auf unterbewusster Ebene helfen, um Blockaden oder Traumata zu beseitigen, die ein Ungleichgewicht (physisch, chemisch, emotional usw.) erzeugen.

Die Wirkung von Musik auf das menschliche Verhalten als soziales Phänomen - beobachtet anhand der Neurowissenschaften - nachgewiesen mit der Fähigkeit, die Aktivität in jeder beliebigen Gehirnstruktur auf einer emotionalen Ebene zu modulieren. Die Modulation mit Klangschalen wird durch das Resonanzprinzip gesteuert. Dies bezeichnet die Fähigkeit einer Frequenz, eine andere Frequenz zu verändern.

Wenn althergebrachte Praktiken mit wissenschaftlichen Begründungen verschmolzen werden und nicht nur als fantastische Realitäten verstanden werden, werden Mechanismen gefunden, um verschiedene Probleme zu lösen und ein Gleichgewicht im Individuum und seiner Gesellschaft zu schaffen.

Klangschalen bieten durch ihren Klang und ihre Vibrationen wichtige Vorteile:

  • Sie harmonisieren das Herz und das Nervensystem.
  • Sie regen die Stimmung an.
  • Sie gleichen die beiden Gehirnhälften aus.
  • Neben ihrer Schönheit haben Klänge auch eine heilende Wirkung.
  • Sie harmonisieren die Energie des Körpers.
  • Sie sind sehr wohltuend, wenn es eine emotionale Blockade gibt.
  • Sie reinigen die Orte von schlechten Schwingungen und negativen Energien.
  • Sie entspannen den Geist.
  • Sie sorgen für ein Gefühl des Wohlbefindens.
  • Sie helfen beim Meditieren.
  • Sie erzeugen einen Zustand, der sich positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirkt, indem sie die Abwehrkräfte des Körpers steigern.
  • Ihre Anwendung ist bei Angstzuständen sehr hilfreich.
  • Sie fördern das spirituelle Wachstum.
  • Sie erhöhen die Endorphine und senken gleichzeitig das Cortisol, das als "Stresshormon" bezeichnet wird.

Von Wissenschaftlern bestätigte Vorteile

Die Untersuchung ihrer heilenden Wirkung basiert auf dem Gehirn. Als elektrochemisches Organ beruhen seine Funktionen auf der elektrischen Aktivität, die von den Neuronen erzeugt wird. Die Vibrationstherapie stimuliert diese Gehirnwellen (Alpha-, Theta- oder Deltawellen) und erzeugt so den "binauralen Klang".

Diese Resonanz greift als eine Art "Hördroge" zu Heilzwecken ein. Der Klangeffekt wurde 1839 von Heinrich Wilhelm Dove entdeckt. Das linke Ohr ist bei 400 Hz, das rechte Ohr bei 410 Hz, was einen binauralen Impuls von 10 Hz ergibt. Die Gehirnwellen werden bis zum "mesolimbischen Bereich" (grundlegend für das Erfassen und Erleben von Lust- und Belohnungsgefühlen) verändert.

Es kommt auch zu einer Schwingungsstimulation des parasympathischen Nervensystems, das dafür zuständig ist, dass wir nach einem stressigen Prozess in einen Ruhezustand zurückkehren können.

Ausgleich der Chakren

Der Klang von Klangschalen eignet sich hervorragend, um die Chakren auszugleichen. Chakras sind Energiewirbel, die in sieben Bereichen unseres Körpers verteilt sind, nämlich im Dritten Auge, in der Krone, in der Wurzel, im Kreuzbein, im Solarplexus, in der Kehle und im Herzen.

Im Universum ist jedes Atom in ständiger Schwingung und erzeugt Rhythmus und Bewegung. Diese Frequenzen können oft verzerrt, disharmonisch oder negativ sein. Dann erscheinen Klangschalen als mächtige Werkzeuge, um Harmonie und gute Energie zu bringen.

Die Vibrationen der Schalen reisen durch die Wirbelsäule und bieten, wie oben erwähnt, vielfältige Vorteile, vor allem für das Nervensystem, und reinigen die Energie des Körpers.

Unsere Tipps für die Wahl der richtigen tibetischen Klangschale

Wenn Sie auf der Suche nach einer tibetischen Klangschale sind, werden Sie wahrscheinlich auf eine Vielzahl von Designs und Formen stoßen. Wir haben daher einige Hinweise aufgelistet, die Ihnen die Auswahl erleichtern sollen.

Herkunft der Schale

Vermeiden Sie große Supermärkte. Echte tibetische Klangschalen sind handgefertigt, ihre Herstellung erfordert während des gesamten Herstellungsprozesses viel Hingabe und Sorgfalt. Daher ist es am besten, sie in unserem Shop zu kaufen.

Größe der Schüssel

Dieser Punkt hängt hauptsächlich davon ab, wie Sie die Klangschale verwenden werden. Sei es, um sich durch Meditation mit dem Klang zu verbinden, als Begleitung und/oder Ergänzung zu einer Yogastunde oder für eine tiefer gehende therapeutische Arbeit wie Klangmassagen.

Entgegen der landläufigen Meinung brauchen Sie nicht unbedingt eine Schale für jedes Chakra oder ein komplettes Set. Sie können mit einer einzigen Schale beginnen, die das Eingangstor zu diesem weiten Weg sein wird.

Wenn Sie es für die Meditation oder als Ergänzung zu einer Reiki-Sitzung suchen, tendiert die Wahl zu kleineren Schalen. Sie haben eine größere Fähigkeit, Lautstärke zu erzeugen und sind über eine mittlere Entfernung zu hören. Für körperliche Arbeit wie eine Klangmassage sind größere Schalen mit tieferen Tönen das richtige Werkzeug. Größere Schalen erzeugen tiefe Frequenzen und Töne und sind eher in der Lage, die Muskeln und das Körpergewebe zu entspannen als kleinere oder höhere Schalen. Beachten Sie außerdem folgende Faktoren:

  • Tiefe Töne werden nach unten geworfen und breiten sich im Körper leichter über die Knochen aus.
  • Hohe Töne werden nach oben geschleudert und bewegen sich leichter. Ihre Wellen breiten sich in der Luft aus und erreichen leichter Ihre Ohren oder die Ihrer Zuhörer. Der Körper ist weniger in der Lage, diese Töne wahrzunehmen.
  • Hohe Schalen für hohe Chakren, tiefe Schalen für niedrige Chakren. Man kann sich stundenlang in all den Theorien verlieren, die jeden Ton oder jede Note mit jedem Chakra in Verbindung bringen, aber ein todsicherer Trick ist es, hohe Schalen für hohe Chakren und tiefe Schalen für niedrige Chakren zu verwenden.

Zu vermeiden ...

Es gibt so viele Arten, eine Schale zu machen, wie es Denkweisen gibt. Manche sind besser als andere, manche sind sehr unerwünscht. Zu den weniger guten gehören die Gießmethode und das Stempeln. Wir werden Ihnen jede von ihnen näher erläutern :

  • Gestanzte Schalen: Dies ist eine der modernsten Techniken, die es gibt, und wird häufig zur Herstellung von Metallteilen verwendet. Dabei ist zu beachten, dass es sich um eine zu 100 % industrielle Methode handelt. Wenn es Ihnen um das Ergebnis und nicht um das Medium geht, sollte dies für Sie keine große Rolle spielen. Wenn Sie jedoch ein handgefertigtes Instrument suchen, das mit Liebe und Hingabe von Menschenhänden hergestellt wurde, wird diese Methode nicht Ihr Favorit sein.
  • Gegossene Schalen: In jeder Hinsicht ist dies die am wenigsten wünschenswerte Methode, um eine Schale herzustellen. Sie liefert die schlechtesten Ergebnisse in Bezug auf Qualität, Resonanz, Vibration, Volumen, Gewicht, Verarbeitung etc. Sie sind leicht an ihrem rohen Inneren zu erkennen, ähnlich dem Verputz einer Wand, bevor sie gestrichen wird.

Wie kann man Klangschalen zu Hause verwenden?

Wenn Sie Ihre Chakren zu Hause mit einer Klangschale ausgleichen möchten, ist das ebenfalls möglich. Sie müssen nur einen ruhigen und gemütlichen Raum vorbereiten, der die richtige Temperatur hat und frei von Lärm und Ablenkungen ist.

Sie sollten sich bequem hinsetzen oder hinlegen, aber in einer Position, in der Sie sich wohlfühlen und entspannt sind. Sie können eine Kerze anzünden oder Räucherstäbchen verbrennen, um eine friedliche Atmosphäre zu fördern.

Halten Sie die Schale dann auf Brusthöhe und beginnen Sie, sie anzuspielen (einige wichtige Tipps, wie Sie sie richtig zum Klingen bringen, finden Sie weiter unten). Versuchen Sie dann vorsichtig, die Schale zu bewegen, während Sie sie weiter anspielen, und stellen Sie sie auf Höhe Ihrer Stirn auf, wo sich das dritte Auge befindet. Bewegen Sie sie dann in den Halsbereich, dann in die Brust, dann in den Bauchbereich und schließlich in das Becken.

Denken Sie daran, die nötige Zeit und Konzentration aufzubringen, und Sie sollten die Wirkung auf jedes der sieben Chakras spüren.

Verschiedene Möglichkeiten, Klangschalen zu verwenden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Klangschalen zu verwenden:

  • Hören Sie einfach ihrem Klang zu und genießen Sie ihre Vorteile als Musiktherapie.
  • Singen Sie Mantras, um den Klang zu begleiten.
  • Während einer Meditationssitzung
  • Während einer Körpermassage. Hierbei werden die Schalen an verschiedenen Stellen aufgestellt und vibrieren so, dass die Wellen die Körperzellen erreichen. Das Ergebnis ist eine energetische Umwandlung des Körpers, die mit einem großen Gefühl des Wohlbefindens und der Entspannung einhergeht.
  • In einem Konzert. Konzerte mit tibetischen Klangschalen sind es wert, gehört zu werden, und werden regelmäßig in Yoga- und Achtsamkeitszentren gegeben. Klangschalen haben eine große Bandbreite an Klängen, und wer die Kunst beherrscht, sie zum "Singen" zu bringen, kann Wunder für die Sinne erschaffen.

Wie bringt man seine tibetische Klangschale zum Klingen?

Zu lernen, wie man eine Klangschale richtig spielt, braucht Zeit und viel Übung. Es ist sehr üblich, am Anfang ein paar Fehler zu machen, denn auch wenn es sehr einfach klingt, ist es in Wirklichkeit eine Kunst.

Ihre richtige Anwendung erfordert Feingefühl, aber jeder, der will, kann diese Fähigkeit entwickeln, wenn er sie häufig und auf die richtige Art und Weise übt.

Bei der Frage, wie man eine tibetische Klangschale spielt, gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  • Die Schale sollte immer auf der Handfläche der linken Hand liegen.
  • Der Schlägel oder Stock wird in der Mitte gehalten, und die Fingerspitzen sollten nach unten zeigen.
  • Natürlich sollten die Schalen in einem Raum verwendet werden, der zum Entspannen einlädt, mit der richtigen Atmosphäre und Einstellung.
  • Achten Sie darauf, dass die Schale sauber ist und dass nichts, egal wie klein, die Schale verstopft, denn das beeinflusst die Töne, die sie von sich gibt.
  • Wenn der Stampfer abwechselnd am Rand der Schüssel eingesetzt wird, muss der Druck, der zu jedem Zeitpunkt ausgeübt wird, möglichst gleichmäßig sein.
  • Wenn der Stampfer auf die Schüssel geklopft wird, sollte er sanft geklopft werden.

Jetzt, da Sie wissen, was Klangschalen sind, wie man sie verwendet und wie man sie richtig spielt, können Sie all ihre Vorteile genießen!