Top

Das Perlmutt

Eigenschaften von Perlmutt

Perlmutt ist ein Mineral, das von bestimmten Muschelsorten biosynthetisiert wird, um die Innenseite ihrer Schalen zu beschichten. Perlmutt besteht im Wesentlichen aus Aragonit-Mikrokristallen, die allein etwa 85 % des Materials ausmachen, aus dem es sich zusammensetzt. Der Rest der Zusammensetzung verteilt sich auf ein Protein namens Conchyolin (13%), das als ein wenig Zement zur Bindung der Aragonitkristalle dient, und Wasser, das nur 3% der Zusammensetzung des Perlmutts ausmacht.

Die Farbe des Perlmutts ist nicht wirklich auf ein bestimmtes Pigment zurückzuführen, sondern vielmehr auf die Überlagerung von Materialschichten, deren Brechungsindex von Schicht zu Schicht variiert. Daher wird die Farbe durch die Position des Beobachters und den Einfallswinkel des Lichts auf die Oberfläche des Perlmutts bestimmt. Einige Perlmuttvarianten können gelbe oder violette Reflexe aufweisen, was hauptsächlich auf das Vorhandensein bestimmter Pigmente in den Conchyolin-Proteinen zurückzuführen ist. Perlmutt hat eine Dichte von 2,95, seine Härte liegt bei etwa 3,5 bis 4 auf der Mohs-Skala.

Das kostbarste und wertvollste Perlmutt, auch "freies Perlmutt" genannt, findet sich in den Meeren und Hoheitsgewässern Australiens, der Philippinen, Indonesiens, an den Küsten einiger afrikanischer Länder wie Dschibuti und Madagaskar sowie an der Westküste Indiens und im Arabischen Meer.

Geschichte des Perlmutts

Etymologisch stammt der Begriff Perlmutt vom arabischen Wort "Naqqarah" ab. Dieses Material war und ist wegen seiner Schönheit und Raffinesse Gegenstand einer besonderen Begeisterung. Mehrere große Zivilisationen haben Perlmutt für verschiedene Zwecke gekannt und verwendet, unter anderem zur Herstellung von Werkzeugen, Gefäßen, Schmuck und sogar Zahnimplantaten, wie es die Maya taten.

Von China bis zum alten Rom, über Persien, Mesopotamien, Ägypten und Griechenland haben die großen Kulturen der Antike Perlmutt, das in einigen Fällen als Tauschwährung diente, verwendet und geschätzt.

Seit dem Mittelalter nahm das Perlmutt unter den Christen eine religiöse Symbolik an und wurde wegen seiner Weiße und Reinheit oft mit der Jungfrau Maria in Verbindung gebracht. Einige große Muscheln wurden sogar als Taufbecken verwendet oder als religiöse Symbole weitergegeben, wie die Jakobsmuschel, die die Pilgerfahrt nach Compostela symbolisiert.

Heutzutage hat Perlmutt mehrere Verwendungszwecke. Vom Schmuck über die Tischlerei bis hin zur Kreation von Modeaccessoires hat der Mensch so viele Wunder der Handwerkskunst aus diesem edlen und einzigartigen Material, dem Perlmutt, geschaffen.

Vorteile von Perlmutt

Perlmutt ist heute wegen seiner Fähigkeit zur Knochenregeneration und seiner möglichen Verwendung in der rekonstruktiven Chirurgie Gegenstand fortgeschrittener Studien in der Medizin. Die Lithotherapie erkennt auch mehrere Tugenden des Perlmutts an, die nützlich wären, um das gesamte Verdauungssystem zu schützen und zu stimulieren. Es wäre auch zur Bekämpfung von Grippe, Fieber, Augenkrankheiten und Kalziummangel angezeigt.

Auf emotionaler und spiritueller Ebene wirkt Perlmutt wie ein beruhigendes Element. Es würde Stimmungsschwankungen, Wut, Ärger, Angst und alle übermäßigen emotionalen Zustände, die das tägliche Leben beeinflussen können, zerstreuen.

Als Stein der Intuition und Aufgeschlossenheit würde er die Aura reinigen und den Zugang zum Astralkörper erleichtern. Das Perlmutt würde die Zirkulation der Energien im Körper fördern und helfen, den Geist zu fokussieren, um den Zugang zur Weisheit zu erleichtern. Es wäre auch besonders günstig für das Chakra des Solarplexus und das Frontalchakra.

Die astrologischen Zeichen der Vorliebe für Perlmutt sind die Zeichen Krebs, Jungfrau, Zwillinge, Steinbock und Fische.

Um Perlmutt zu reinigen, genügt es, es in salziges, destilliertes Wasser zu tauchen. Um es wieder aufzuladen, sollten die Sonnen- oder Mondstrahlen ihm schnell seine ganze Kraft und seine Vorteile zurückgeben.

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

Das Magnesit

Eigenschaften von Magnesit Magnesit gehört zur Familie der Mineralien und besteht im Wesentlichen aus Magnesiumcarbonat mit Einschlüssen von Eisen, Mangan,...

Lesen Sie mehr

Rhodonit

Eigenschaften von Rhodonit Rhodonit ist ein sehr schönes Mineral, das zur Gruppe der Silikate gehört. Dieses Gestein besteht hauptsächlich aus...

Lesen Sie mehr

La Türkis

Eigenschaften von Türkis Der Türkis, ein sehr berühmter und weithin bekannter Stein, ist ein Mineral, das aus hydratisiertem Phosphat aus...

Lesen Sie mehr

Celestin

Eigenschaften von Célestin Celestin ist ein Mineralstein, der von Natur aus aus Strontiumsulfat besteht. Célestine ist durchsichtig bis durchscheinend und...

Lesen Sie mehr

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen