Top

Der Saphir

Eigenschaften von Saphir

Als einer der vier Edelsteine ist Saphir in der ganzen Welt sehr berühmt und hoch geschätzt.

Chemisch gesehen basiert die Zusammensetzung von Saphir auf Aluminiumoxid-Kristallen, deren chemische Formel Al2O3 lautet. Die Farbe von Saphir wird durch das Vorhandensein von Verunreinigungen auf der Basis von Oxiden verschiedener Metalle bestimmt. Bei dem Stein handelt es sich in der Tat um eine Korundsorte, die mehrere Farben annehmen kann, mit Ausnahme der roten Farbe, die ein exklusives Merkmal des Rubins ist.

Blauer Saphir verdankt seine Farbe dem Vorhandensein von Titan und Eisen im Stein. Die gelbe oder grüne Farbe ist nur auf das Vorhandensein von Eisen zurückzuführen, Chrom verleiht eine rosa Farbe, während Vanadium eher eine violette Farbe verleiht.

Saphir hat ein trigonales Kristallsystem, und sein Bruch ist entweder ungleichmäßig oder muschelig. Der Glanz des Saphirs ist glasig und seine Dichte beträgt 3,95 - 4,03. Saphir ist ein sehr harter Stein, er ist etwas weniger hart als Diamant, mit 9 auf der Mohs-Skala (wohl wissend, dass die Härte von Diamant auf der gleichen Skala 10 beträgt).

Die bemerkenswertesten Saphirvorkommen befinden sich hauptsächlich in tropischen Ländern. Zum Beispiel produziert die berühmte Lagerstätte Ilakaka in Madagaskar hervorragende Steine. Die Lagerstätten in Ceylon bringen Steine von einzigartigem und strahlendem Blau hervor. Andere Länder wie Brasilien, die Vereinigten Staaten, Sri Lanka, Burma, China, Thailand und Indien haben ebenso außergewöhnliche Steine.

Geschichte des Saphirs

Etymologisch leitet sich der Begriff Saphir vom altgriechischen Wort "sappheiros" ab, das wörtlich "blauer Stein" bedeutet und sich ausdrücklich auf die berühmteste Farbe des Saphirs bezieht. Einige Leute schreiben den Namen dem hebräischen Wort "sappir" zu, was "die schönste Sache" bedeutet.

Saphir ist ein seit dem Altertum bekannter Edelstein, obwohl er mit anderen blauen Steinen wie Lapislazuli verwechselt wird. Verschiedene alte Zivilisationen neigten dazu, den Saphir mit Gottheiten und himmlischen Mächten in Verbindung zu bringen. Für die Ägypter galt der Saphir als ein heiliger Stein, der die himmlische Gerechtigkeit symbolisierte. Während der Ptolemäerzeit wurde es häufig in Schmuckstücken verwendet, um Intaglios herzustellen, das sind Gravuren, die die Köpfe von Königen oder Prinzen darstellen.

Nach dem Alten Testament war der Saphir der Stein, auf dem die Gesetzestafeln mit den Zehn Geboten eingraviert waren, die Gott dem Mose gesandt hatte. Im Mittelalter hatte der Saphir große religiöse Bedeutung erlangt. Die katholische Kirche sah in der blauen Reinheit des Steins ein Symbol der Jungfrau Maria. Die Geschichte der katholischen Kirche soll viele Geschichten und Anekdoten über die Tugenden und sogar Wunder enthalten, die der Saphir angeblich bewirkt haben soll.

Heutzutage stellt Saphir einen enormen Marktwert dar und wird hauptsächlich zur Herstellung von Luxusschmuck und Ornamenten verwendet.

Vorteile von Saphir

Die therapeutischen und medizinischen Tugenden des Saphirs scheinen seit der Antike anerkannt zu sein.

Auf körperlicher Ebene soll die sanfte Energie des Saphirs helfen, Infektionen und die von ihnen verursachten Fieber zu heilen. Sie würde dazu beitragen, die Menstruation bei Frauen zu regulieren und vorzeitigem Nasenbluten entgegenzuwirken.

Saphir hätte auch Vorteile bei der Linderung von Migräne, rheumatischen oder Gelenkschmerzen. Der Stein wäre auch sehr geeignet, um Hautprobleme und Haarausfall zu bekämpfen. Es wäre auch ein gutes Mittel gegen Schlafprobleme und Sehstörungen.

Auf der psychischen Ebene gilt der Saphir als einer der mächtigsten spirituellen Steine.

Oft als "Stein der Steine" oder "Stein der Weisen" bezeichnet, ist Saphir ein hervorragendes Mittel, um Energieströme zu beruhigen und sie besser im Körper zu kanalisieren. Als Stein der Fülle und Erhebung fördert er die Meditation und wehrt negative Gefühle wie Wut und Angst ab. Sie hilft, das Wesen zu stabilisieren und harmonischere Empfindungen des inneren Friedens, der Liebe zu anderen, des Mutes, des Selbstvertrauens und der schöpferischen Leidenschaft zu schaffen.

Auf karmischer Ebene wäre Saphir für alle Chakren förderlich. Die bevorzugten Chakren für Saphir sind jedoch nach Ansicht einiger das Gipfelchakra und das Chakra des Dritten Auges, hauptsächlich wegen der außergewöhnlichen spirituellen Eigenschaften und außersinnlichen Fähigkeiten des Steins.

Die Reinigung von Saphir erfolgt einfach durch Eintauchen des Steins in destilliertes Wasser. Es wird bei weichem Licht wieder aufgeladen, indem man es idealerweise auf ein Quarzbett legt.

Diese Artikel könnten Ihnen gefallen

Das Magnesit

Eigenschaften von Magnesit Magnesit gehört zur Familie der Mineralien und besteht im Wesentlichen aus Magnesiumcarbonat mit Einschlüssen von Eisen, Mangan,...

Lesen Sie mehr

Rhodonit

Eigenschaften von Rhodonit Rhodonit ist ein sehr schönes Mineral, das zur Gruppe der Silikate gehört. Dieses Gestein besteht hauptsächlich aus...

Lesen Sie mehr

La Türkis

Eigenschaften von Türkis Der Türkis, ein sehr berühmter und weithin bekannter Stein, ist ein Mineral, das aus hydratisiertem Phosphat aus...

Lesen Sie mehr

Celestin

Eigenschaften von Célestin Celestin ist ein Mineralstein, der von Natur aus aus Strontiumsulfat besteht. Célestine ist durchsichtig bis durchscheinend und...

Lesen Sie mehr

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen