Top

Traumfänger


Ein Traumfänger, auch Traumfänger genannt, ist ein altes Amulett, das in der schamanistischen Medizin verwendet wird. Sein Ursprung geht auf das alte Indianervolk Nordamerikas zurück, genauer gesagt auf das alte Volk der Ojibwa, obwohl er sich im Laufe der Zeit über ganz Amerika verbreitete. Traumfänger wurden verwendet, um schlechte Energien von uns fernzuhalten, die von den Maschen eingeschlossen werden und durch das zentrale Loch des Traumfängers entweichen.

Man glaubt, dass gute Ideen, positive Gedanken und gute Träume bei uns bleiben. Der Traumfänger besteht aus einem Weidenring, der unterschiedlich groß sein kann und das Rad des Lebens darstellt. Im Inneren dieses Reifens ist ein Netz oder eine Masche mit Fäden gewebt, die unsere Träume darstellen. In der Mitte des Traumfängers befindet sich eine Lücke, die die großen Geheimnisse der Träume darstellt.

Schamanen verzierten sie mit Federn, die für Energie standen, und mit bunten Perlen, die oft aus Samen oder kleinen perforierten Steinen hergestellt wurden. Wir können sie mit Holzperlen, Glas, Federn oder Blumen finden.

Wie lautet die Legende der Traumfänger?

In der Sprache der Ojibwa wurde der Traumfänger asabikeshiinh genannt, was Spinne bedeutet, aufgrund der Anordnung der Schnüre und Fäden und der Legende, die sich hinter diesem Amulett verbirgt. Die Göttin Asibikaashi wurde von den Ojibwa verehrt. Diese war eine Spinnenfrau, die über die Träume der Kinder des Stammes wachte. Diese Spinnenfrau sollte ein feines Spinnennetz über dem Bett und den Betten der schlafenden Kinder weben, um all ihre bösen Träume aufzufangen, damit sie nachts zur Ruhe kommen konnten.

Der Ojibwa-Stamm glaubte, dass alle Träume durch das Netz gingen: Die guten glitten durch die Federn zu uns und die schlechten wurden gefangen und starben, wenn sie den ersten Sonnenstrahl erblickten. Als sich der Stamm der Ojibwa über Nordamerika verteilte, brauchten die Großmütter und Mütter des Stammes ein Objekt, ein Amulett, das sich wie die Spinnengöttin um die Kinder kümmern würde. Sie begannen, Traumfänger zu weben, die sie über die Betten und Wiegen der jüngsten Stammesmitglieder legten, um Albträume und schlechte Gedanken fernzuhalten und so die Träume zu filtern, damit sie sich erholen konnten.

In der Neuzeit verwendeten einige indianische Kulturen während der panindianischen Bewegung der 1960er und 1970er Jahre Traumfänger als Symbol der Einheit. Die Traumfänger wurden später zu "indigenen Kunsthandwerksgegenständen" und beliebten Souvenirs.

Menschen auf der ganzen Welt betrachten Traumfänger als schöne und interessante Objekte. New-Age-Gruppen stellen verschiedene Arten von Traumfängern her, die aus unterschiedlichen Materialien und in verschiedenen Stilen gefertigt werden und auf dem heutigen Markt sehr beliebt sind. Traumfänger sind recht häufig anzutreffen und haben sich zu einem Modetrend entwickelt. Allerdings sind diese Traumfänger weit von den traditionellen Traumfängern entfernt, da sie oft ziemlich groß sind und aus Plastik und anderen künstlichen Materialien bestehen. Während die traditionellen Traumfänger oft recht klein sind und aus Holz, Leder, Seil und echten Federn hergestellt werden.

Warum sind Traumfänger so beliebt?

Traumfänger sind auch heute noch sehr beliebte Amulette. Im Gegensatz zu den indianischen Stämmen haben die Traumfänger die Jahrhunderte überdauert und wurden von Generation zu Generation weitergegeben. Die Idee des Traumfängers wurde populär und verbreitete sich in den 1960er Jahren über die Grenzen der indianischen Völker hinaus.

Die Objiwa vermarkteten das Amulett, das zu dieser Zeit sehr beliebt wurde und es bis heute geblieben ist, wo es als dekorativer Gegenstand im Haus verwendet wird. Andere indigene Stämme warfen den Objiwa vor, dass sie mit ihrem Amulett, das Energie und Ruhe symbolisiert, Handel treiben. Wenn du also einen Traumfänger kaufst, solltest du dich über seine Herkunft und Verwendung informieren, damit dieses Amulett der indigenen Kultur weiterhin Bestand hat.

Wie aktiviert man den Traumfänger?

Sie müssen ihn mit positiver Energie aufladen, indem Sie wie folgt vorgehen:

  • Schon am Morgen, wenn die ersten Sonnenstrahlen erscheinen, sollte man den Traumfänger nehmen, ihn auf Herzhöhe zur Sonne hin tragen, dann die Augen schließen und an die glücklichsten Momente im Leben denken. Diese Energie wird vom Amulett eingefangen oder eingefangen und bleibt dort jahrelang.
  • Diese Prozedur wird zweimal im Jahr empfohlen. Wenn wir ihn über das Kopfende unserer Betten stellen, schützt er unsere Träume und greift in die spirituelle Öffnung ein, wo er unser Bewusstsein erweitert und verbessert.
  • Negative Energien, die von schlechten Träumen oder Albträumen ausgehen, werden von der Mitte des Kreises eingefangen. Man könnte sagen, es ist wie bei Insekten, die vom Honig angezogen werden. In dem Moment, in dem die Morgensonne kommt und der Kristall in der Mitte bestrahlt wird, werden die negativen Energien, die im Stein gefangen waren, positiv und geben sie durch die Feder an die Umgebung ab.
  • Die Traumfänger sollten an der Zimmerdecke in der Nähe des Kopfendes des Bettes aufgehängt werden, wobei der Kontakt mit einem Gegenstand oder einer Wand, die ihre Bewegungsfreiheit einschränken könnten, vermieden werden sollte. Außerdem muss sichergestellt werden, dass das Sonnenlicht, das durch das Fenster fällt, sie beleuchtet, und es ist wichtig, dass sie sich in einem optimalen Zustand befinden.
  • Wenn sich das Material mit der Zeit abgenutzt hat und es lose Fäden oder verfärbte Federn gibt, solltest du ein neues kaufen. Das alte muss weggeworfen werden. Es ist ein magisches Element, das uns hilft, zur Ruhe zu kommen, da es die Negativität der Umgebung absorbiert, böse Geister vertreibt und kreative Lösungen für diejenigen bereithält, die es besitzen und in ihrem Glauben ruhen.

Wo sollte ein Traumfänger idealerweise platziert werden?

Der Traumfänger kann als dekoratives Element fast überall im Haus aufgestellt werden. Allerdings ist dieses Amulett dazu gedacht, unsere Träume einzufangen und schlechte Schwingungen abzuwehren. Damit das funktioniert, sollte man sie also am besten in der Nähe des Bettes platzieren. Stattdessen sollte der Traumfänger nahe am Kopfende des Bettes platziert und an der Decke aufgehängt werden.

Außerdem muss es in der Nähe natürliches Licht geben, damit die ersten Sonnenstrahlen ihn beleuchten, reinigen und mit Energie aufladen können. Wir sollten unseren Traumfänger an einem Ort aufstellen, an dem er tagsüber vom Sonnenlicht erhellt wird, in der Nähe eines Schlafzimmerfensters. Wir sollten ihn niemals am Fußende des Bettes platzieren, da er keine Auswirkungen auf unseren Schlaf haben wird.

Daher müssen wir sie in perfektem Zustand halten, sie reinigen und pflegen, damit sie jede Nacht richtig funktioniert.

Hängen Sie ihn an einen Ast aus Naturholz und platzieren Sie ihn über Ihrem Bett. Wenn Sie, wie die Mütter des Objiwa-Stammes, die Kleinen vor dem Haus beschützen wollen, bringen Sie einen Traumfänger am Kopfende ihres Bettes an. Sie können einen Traumfänger in Pastellfarben oder auch mehrfarbig wählen, um dem Zimmer Ihrer Kinder einen lustigen Hippie-Touch zu verleihen. So werden sie entspannt und ohne wiederkehrende Albträume schlafen.

Wie kann man sein Schlafzimmer mit einem Traumfänger dekorieren?

Der Traumfänger ist nicht nur ein magisches Objekt der indigenen Kultur, sondern auch als dekoratives Element im Schlafzimmer von großer Anziehungskraft. Wir wissen bereits, woher er kommt, welche Legende er hat und wie man ihn verwendet. Nun müssen wir den perfekten Traumfänger auswählen, um unser Schlafzimmer zu dekorieren.

Ursprünglich wurde der Traumfänger aus einem Weidenholzreifen und rot gefärbten Nesselfasern hergestellt, um die Maschen zu weben. Da diese Materialien nicht sehr zugänglich sind und auch nicht besonders haltbar erscheinen, können wir unseren Traumfänger auch mit Baumwollfäden, Wolle oder sogar Makramee auf einem Metallreifen bestellen.

Wie wählt man einen Traumfänger nach Farben aus?

Heute hat sich die Magie mit dem dekorativen Element verbunden, wodurch Traumfänger in allen Farben, Formen und Größen entstanden sind. Sie sind zu einer der Ikonen des Bohème-Stils geworden, der mit der Ethnizität der Kultur unserer Vorfahren verschmilzt. Sie machen sich gut in unseren Häusern und auf unseren Terrassen.

Sie werden von Künstlern in Wandmalereien, Accessoires und Tätowierungen verwendet. Einige von ihnen sind wahre Kunstwerke. Traumfänger gehören mittlerweile zur Kultur vieler Menschen und sind magische Amulette, die uns schützen.

Bei der Auswahl des richtigen Traumfängers ist die Farbkombination, die auch symbolisch ist, von großer Bedeutung. Hier eine Liste der Grundfarben und ihrer Wirkung auf den Menschen :

  • Der Traumfänger in der Farbe Weiß symbolisiert Reinheit und Heilung. Er verleiht einer Person ein Gefühl von Erhabenheit, heller Energie und Befreiung von Übeln.
  • Der schwarze Traumfänger symbolisiert die Unendlichkeit und die weibliche Energie des Lebens. Er verleiht einer Person Ausdauer, geistige Beständigkeit und die Kraft, das Begonnene zu Ende zu bringen.
  • Der rote Traumfänger symbolisiert Willenskraft und Macht. Er verleiht einer Person Energie und regt die Kreativität an.
  • Der rosafarbene Traumfänger symbolisiert die Energie der Liebe. Er verleiht der Person Vitalität, lindert Stress und hilft, sich selbst zu verstehen.
  • Der orangefarbene Traumfänger verleiht einer Person Harmonie, gleicht die männlichen und weiblichen Prinzipien aus und gibt die Kraft, negativen Erscheinungen zu widerstehen.
  • Der gelbe Traumfänger symbolisiert den spirituellen Anfang. Er verleiht einer Person Gesundheit, geistige Stärke und spirituellen Frieden.
  • Der grüne Traumfänger symbolisiert das endlose Leben. Er verleiht die Kraft, greifbare Pläne in Ihrem Leben umzusetzen.
  • Der hellblaue Traumfänger symbolisiert die Wahrheit. Er verleiht einer Person die Fähigkeit, die Zukunft vorherzusagen, eine positive Wahrnehmung der Realität und bringt das Bewusstsein zum Leuchten.
  • Der blaue Traumfänger verleiht einer Person die Harmonie des Lebens und reinigt den Geist, aktiviert die Logik.
  • Der violette Traumfänger symbolisiert die Seele. Er inspiriert den Menschen, offenbart seine Demut und seine Akzeptanz der Realität.

FAQ

Warum ist mein Traumfänger kaputt gegangen?

Ihr Traumfänger ist kaputt gegangen, aber Sie wissen nicht, warum? Ihr Traumfänger kann aus vielen Gründen kaputt gehen.

In den meisten Fällen geht ein Traumfänger kaputt, weil er überlastet ist und seine maximale Kapazität, schlechte Träume festzuhalten, erreicht hat. Um zu verhindern, dass er zerbricht, sollte er mindestens zweimal im Jahr von den angesammelten schlechten Schwingungen befreit und gereinigt werden.

Im Folgenden werden mögliche Gründe, warum Ihr Schutzamulett zerbrechen kann, näher erläutert und wie Sie dies verhindern können.

Es gibt viele Gründe, warum Ihr Amulett zerbrechen kann:

  • Tatsächlich bedeutet dies nicht immer ein schlechtes spirituelles Omen. Machen Sie sich keine Sorgen.
  • Vielleicht gehen Sie zu oft mit ihm um. Tatsächlich kann es sein, dass Ihr Traumfänger brüchig wird, wenn Sie zu oft mit ihm hantieren, und das kann seinen Nutzen beeinträchtigen, indem es ihn weniger effektiv macht.
  • Manchmal stellen wir unseren Traumfänger, ohne es zu merken, an einen Ort, an dem viele Menschen vorbeigehen oder an dem es sehr zugig ist. Das kann ihn langfristig beschädigen.
  • Vielleicht ist es an der Zeit, den Standort Ihres Schlafschutzes zu ändern, um ihn besser zu schützen, damit er Ihnen optimal dienen kann.
  • Ein gut behandelter Traumfänger ist ein Traumfänger, der nur zum Reinigen oder Reinigen manipuliert wird.
  • Ein anderer Grund, der viel häufiger vorkommt, aber nicht so leicht zu erkennen ist, ist, dass Ihr Traumfänger zu viele schlechte Träume enthält.

Nur wenige wissen es, aber Ihr Traumfänger hat nur eine begrenzte Kapazität und kann schlechte Wellen und Träume nicht blockieren, wenn Sie ihn nicht regelmäßig reinigen.

In diesem Fall müssen Sie schnell handeln, indem Sie ihn reinigen und reaktivieren.

Was tun, wenn Ihr Traumfänger kaputt geht?

Der erste Reflex von Menschen, die einen kaputten Traumfänger haben, ist, ihn wegzuwerfen. Tun Sie das nicht! Das wäre das Schlimmste, was Sie tun könnten.

Versuchen Sie, es zu reparieren, wenn Sie können. Wenn das nicht geht, weil es zu stark beschädigt ist, lassen Sie es mindestens vier Stunden, besser noch einen Tag lang in der Sonne liegen, damit auch die letzten Reste der schlechten Wellen, die sich auf dem Gegenstand angesammelt haben, verbrannt werden.

Wenn Sie ihn nämlich sofort wegwerfen, kann der Gegenstand weiterhin die schlechten Wellen freisetzen, die noch im Netz und in den Federn gespeichert sind, und das kann die Gedanken und Träume der Menschen beeinflussen, die sich ihm nähern.

Seien Sie daher sehr vorsichtig und schützen Sie die Menschen in Ihrer Umgebung. Nach diesem entscheidenden Schritt können Sie es verbrennen oder wegwerfen.

Wie können Sie verhindern, dass Ihr Traumfänger zerbricht?

Wenn Ihr Traumfänger zerbrochen ist, weil er zu sehr manipuliert wurde, versuchen Sie, ihn an einem Ort aufzustellen, an dem es nicht zu windig oder zu viele Menschen sind.

Wenn sich in Ihrem Amulett böse Träume angesammelt haben, achten Sie darauf, es regelmäßig zu reinigen, mindestens zweimal im Jahr, idealerweise aber drei- oder viermal.

Vergessen Sie nicht. Kümmern Sie sich um Ihren Traumfänger und er wird sich um Sie kümmern.